Gotthilf G. Hiller

Dr. Gotthilf Gerhard Hiller, Jg. 1944, war (1971-2004)  Professor für Lernbehindertenpädagogik und Sonderpädagogische Erwachsenenbildung an den Pädagogischen Hochschulen in Reutlingen und Ludwigsburg. Von 1979 bis 1982 arbeitete er als Pädagogischer Berater und Experte für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Kamerun. Er war Mitglied der Zukunftskommission des Landes Baden-Württemberg (1997-2000) und Mitarbeiter bzw. Berater in Projekten von Ministerien, Stiftungen, Verlagen und Kommunen. Bis heute gilt sein praktisches wie theoretisches Interesse der Erforschung von Lebensumständen und Lebensverläufen junger Menschen in riskanten Lebenslagen. Für sie entwickelt(e) er Bildungskonzepte und Unterrichtsmaterialien. Noch immer geht er mit Risikojugendlichen langfristige Arbeitsbündnisse ein und publiziert als deren Fürsprecher und Anwalt.